Kompatible Systeme und Schnittstellen - Charge up your Day!
  • Kompatible Systeme und Schnittstellen

    Kompatible Systeme und Schnittstellen

Information

 
Ob AMTRON® Wallboxen oder AMEDIO Ladesäulen - Ladelösungen von MENNEKES sind mit den meisten führenden Energie-Heim-Management-Systemen kompatibel. Welches Produkt mit welchem System über welche Schnittstelle angebunden werden kann, sehen Sie in unserer Übersicht auf einen Blick

Eine schematische Übersicht über die Anbindungen der Ladelösungen liefern wir Ihnen dort direkt dazu.


Kompatibilitäten



 

Diese Übersicht stellt keine rechtliche Beratung dar, sondern dient lediglich als Information. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen und haften daher nicht für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Informationen entstehen.


Systemaufbauten

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Systemaufbau
AMTRON® Compact
Systemaufbau
AMTRON® Charge Control
Systemaufbauten
AMTRON® Xtra/Premium
Systemaufbauten
AMTRON® Professional
Systemaufbauten
eMobility Gateway
Systemaufbauten
AMEDIO Professional

 

Systemaufbau AMTRON® Compact mit Nutzung des Downgrade-Eingangs (potenzialfrei)

 

 

Systemaufbau AMTRON® Charge Control mit Nutzung des Modbus TCP Servers


Kleine Liegenschaft


 

 


 

Große Liegenschaft

 

Systemaufbau AMTRON® Xtra/Premium mit Nutzung des HT/NT-Eingangs


 

Systemaufbau AMTRON® Xtra/Premium beim Solarladen

 

 


 

Systemaufbau AMTRON® Xtra/Premium mit Nutzung des Modbus TCP Servers

 

Systemaufbau AMTRON® Professional mit Nutzung des Modbus TCP Servers oder OCPP 1.6j Smart Charging


Kleine Liegenschaft


 

 


 

Große Liegenschaft



Modbus-Registertabellen


Hinweis: Hiermit stellen wir Ihnen die gewünschten Informationen zu den Schnittstellen unserer Ladestationen bereit. Sie sollten somit in der Lage sein, Ihr System mit der MENNEKES Ladestation nach den beiliegenden Vorgaben zu koppeln.

Bitte beachten Sie: Wie Sie sich bestimmt vorstellen können, erreichen uns täglich viele Anfragen bei denen MENNEKES die Integration einzelner Systeme zu unseren Ladestationen aktiv als Partner begleiten soll. Dazu sind wir auch auf Herstellerebene bereit und haben hierfür einen entsprechenden Prozess zur Sicherstellung der Kompatibilität der Geräte aufgesetzt. Sind Sie ein solcher Energie-Management-System-Hersteller? Dann kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular mit einem entsprechenden Hinweis.

 Die Zahl der Anfragen hat allerdings so stark zugenommen, dass wir projektspezifische Integrationen bzw. Anfragen für einzelne Anwendungsfälle nicht aktiv begleiten können. Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Vorgehensweise, bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung.

Laden Sie sich hier die Modbus-Registertabellen runter!

Modbus-Registertabelle

 

Systemaufbauten eMobility Gateway mit Nutzung des Downgrade-Eingangs

 


Praxis-Beispiel mit externem Schalter (Gebäudeleittechnik/Smart Home)

• Die Gebäudeleittechnik überwacht die Energieflüsse.
• Steht weniger Energie für die Ladeinfrastruktur zur Verfügung, so wird ein Relais bzw. Schütz betätigt
und es wird weniger Energie an den angeschlossenen Ladepunkten verteilt. 
• Alternative für einen Ladepunkt: AMTRON® mit Netzsteuerung installieren

 


 


 
Praxis-Beispiel mit externer Zeitschaltuhr

• Die Ladeinfrastruktur soll nur zu gewissen Zeiten zur Ver­fügung stehen.
• Der zeitliche Verlauf des Energieverbrauchs in der Liegenschaft ist bekannt (Beispiel Hotel: In der Mittagszeit wird immer gekocht.)
• Während der Zeit mit hohem Energieverbrauch in der Immobilie soll ein reduzierter Strom für die Ladeinfrastruktur verteilt werden.
• Verwendung von Zeitschaltuhren aus der Installations- und Energietechnik

 


 

 

Praxis-Beispiel mit externem Stromwächter

• Für die Versorgung von Produktion und Ladeinfrastruktur steht nur ein begrenzter Strom zur Verfügung.
Überschreitet der gemessene Stromwert für die Nebenverbraucher einen definierten Wert, so wird das Downgrade der Lade­infrastruktur angesteuert und ein reduzierter Strom verteilt.
• Mit diesem Prinzip und der Mehrfachverwendung von Stromwächtern und eMobility-Gateways ist auch eine Kaskadierung realisierbar:
1. Grenze erreicht – Downgrade Gruppe 1,
2. Grenze erreicht – Downgrade Gruppe 2.
• Verwendung von Stromwächtern und Überstromrelais aus der Energietechnik

 


 


Systemaufbau eMobility Gateway mit Nutzung von OCPP Change Configuration

 

Systemaufbau AMEDIO Professional mit Nutzung des Downgrade-Eingangs

 

 

 • Einfache Konfiguration des Downgrade-Eingangs über die Weboberfläche

• Jeder AMEDIO-Ladepunkt hat einen eigenen Downgrade-Eingang

• Nutzung des Downgrade-Eingangs für die komplette Infrastruktur über den Master-Ladepunkt möglich
(z. B. einen Reduzierung von 100 A auf 50 A)

 


 

 

Systemaufbau AMEDIO Professional mit Nutzung des Modbus TCP Servers oder Nutzung von OCPP 1.6j Smart Charging




Modbus-Registertabellen


Hinweis: Hiermit stellen wir Ihnen die gewünschten Informationen zu den Schnittstellen unserer Ladestationen bereit. Sie sollten somit in der Lage sein, Ihr System mit der MENNEKES Ladestation nach den beiliegenden Vorgaben zu koppeln.

Bitte beachten Sie: Wie Sie sich bestimmt vorstellen können, erreichen uns täglich viele Anfragen bei denen MENNEKES die Integration einzelner Systeme zu unseren Ladestationen aktiv als Partner begleiten soll. Dazu sind wir auch auf Herstellerebene bereit und haben hierfür einen entsprechenden Prozess zur Sicherstellung der Kompatibilität der Geräte aufgesetzt. Sind Sie ein solcher Energie-Management-System-Hersteller? Dann kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular mit einem entsprechenden Hinweis.

 Die Zahl der Anfragen hat allerdings so stark zugenommen, dass wir projektspezifische Integrationen bzw. Anfragen für einzelne Anwendungsfälle nicht aktiv begleiten können. Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Vorgehensweise, bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung.

Laden Sie sich hier die Modbus-Registertabellen runter!

Modbus-Registertabelle


Solarladen

Sie möchten mehr zum Thema Solarladen erfahren?
Dann schauen Sie gerne hier vorbei.

 

 


Lastmanagement

Sie benötigen Informationen zum MENNEKES Lastmanagement und dessen Funktionsweise?
Hier haben wir alle Informationen für Sie.