MENNEKES realisiert für BS Energy einen der größten E-Parkplätze in Niedersachsen

MENNEKES realisiert für BS Energy einen der größten E-Parkplätze in Niedersachsen

48 MENNEKES Ladeboxen AMTRON Xtra unterstützen Braunschweig als Forschungsstandort für Elektromobilität

Der Braunschweiger Energieversorger BS Energy und die TU Braunschweig nahmen 2018 das Forschungsprojekt „Fleets at Grid“ mit 48 MENNEKES Ladeboxen AMTRON Xtra in Betrieb.

BS Energy betreibt einen der größten alternativen Firmenfuhrparks in Niedersachsen. Ganze 85 Fahrzeuge sind alternativ angetrieben. Damit fährt gut die Hälfte mit elektrischen bzw. einem anderen alternativen Antrieb. Im Rahmen einer Kooperation beforscht die TU Braunschweig diesen Fuhrpark. Im Forschungsprojekt „Fleets at Grid“ will man gemeinsam mit BS Energy Erkenntnisse sammeln, wie sich eine steigende Anzahl von E-Fahrzeugen auf die Ladeinfrastruktur und das Stromnetz auswirkt und wie man diesen Herausforderungen mit passenden Lösungen begegnen kann.

Die Firma MENNEKES hat für den ersten Schritt 48 Ladeboxen AMTRON Xtra 11 C2 geliefert. Jede Ladebox verfügt über ein fest angeschlossenes Ladekabel Typ 2, mit dem bis zu 11 kW (dreiphasig) pro Stunde geladen werden kann. Ein entsprechend ausgerüstetes, marktübliches Fahrzeug ist somit in drei bis fünf Stunden vollständig geladen.

Zitat aus dem Hause Mennekes von Alfred Vrieling Bereichsleiter Vertrieb und Marketing: „Wir freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen unseres Kunden BS Energy. Gleichzeitig sind wir stolz, mit unserer 10-jährigen Expertise die Forschung zur Elektromobilität aktiv unterstützen zu können.“

Der BS Energy-Fuhrpark mit seiner hohen Zahl an Elektrofahrzeugen bietet eine optimale Forschungsgrundlage. Im Rahmen des Projekts „Fleets at Grid“ wollen BS Energy und die TU Braunschweig anhand der Auswertung von Fahrzeugstatistiken, CO2-Emissionen, Fahrverhalten und Ladeprofile erarbeiten, wie die notwendige Ladeinfrastruktur beim Ausbau von Elektromobilität in Städten zukünftig geplant wird und erweiterbar bleibt.

Mit den Daten, weiteren Erkenntnissen und Erfahrungen aus der neu errichteten Versuchsanlage, die mit 48 MENNEKES Ladeboxen AMTRON Xtra ausgestattet wurde, will BS Energy zukünftig Simulationen für einzelne Stadtteile, Wohnbaugebiete und das ganze Braunschweiger Stadtgebiet erstellen. Der städtische Versorger will so relevante Rückschlüsse auf die zu erwartende Belastung des Stromnetzes beim Laden von EAutos gewinnen. Paul Anfang, stv. Vorstandsvorsitzender von BS Energy: „Die Ergebnisse der Forschungsarbeit können Grundlage für die Bauleitplanung der Stadt zum Ausbau von Ladeinfrastruktur in Braunschweig sein und für BS Energy die Grundlage für eine Netzentwicklungsstrategie.“

Langfristig will man bei BS Energy Braunschweig als Forschungsstandort für Elektromobilität stärken und gleichzeitig das Wissen auf dem Gebiet von Elektromobilität und Ladetechnik in die eigene Unternehmensstrategie einfließen lassen.

BS Energy folgt mit dem Ausbau der Infrastruktur seines Fuhrparks dem aktuellen Trend. Denn die Jahr für Jahr steigenden Verkaufszahlen von Hybriden und vollelektrischen Fahrzeugen unterstreichen den Markthochlauf. Eine zukünftsfähige Ladeinfrastruktur wird damit zu einem weiteren Argument für den städtischen Versorger. MENNEKES ist stolz, Teil dieses wichtigen Engagements zu sein.

Weiterführende, wichtige Infos zu den technischen und behördlichen Vorgaben, wie der Ladesäulenverordnung (LSV), aber auch die verschiedenen Optionen für Ladesäulen, Abrechnung und Bewirtschaftung, finden Sie im MENNKES eMobility Portal www.chargeupyourday.de. Dort können Sie auch individuelle Lösungen konfigurieren oder über die Partnersuche direkt den Kontakt zu den MENNEKES Partnern suchen, z.B. um einen Vor-Ort-Beratungstermin zu vereinbaren.

 

Download: MENNEKES realisiert für BS Energy einen der größten E-Parkplätze in Niedersachsen.pdf
Download: Bild Forschungsprojekt „Fleets at Grid“ mit 48 MENNEKES AMTRON

Forschungsprojekt „Fleets at Grid“ mit 48 MENNEKES AMTRON

Forschungsprojekt „Fleets at Grid“ mit 48 MENNEKES AMTRON