Eichrechtskonformität - Charge up your Day!
  • Charge up with Trust!

    Eichrechtskonforme eMobility Ladelösungen von MENNEKES.

    Charge up with Trust!

    Eichrechtskonforme eMobility Ladelösungen von MENNEKES.

Eichrechtskonformität – was bedeutet das?

 

Elektrisch laden soll für Ladeinfrastruktur-Betreiber und Nutzer so transparent wie möglich sein. Bei Ladevorgängen, die nach geladener Energie abgerechnet werden, ist daher eine eichrechtskonforme Ladeinfrastruktur Pflicht! 

Das Mess- und Eichrecht schafft die Grundlage dafür, dass Messergebnisse korrekt angezeigt und abgerechnet werden. Die eichrechtskonforme Messung der geladenen Energie an AC-Ladepunkten muss für den Kunden nach Abschluss des Ladevorgangs sofort ersichtlich und überprüfbar sein. So behält der Nutzer immer im Blick, wie viel elektrische Energie er bezogen hat, wie viel Zeit der Ladevorgang in Anspruch genommen hat und wie sich der Preis anhand des gemessenen Kilowattstunden- oder Zeitwertes berechnet.

Die Übertragung der Messwerte aus der Ladesäule in das Backend muss ebenfalls beweissicher und datenschutzkonform sein. 

 

              


MENNEKES ganzheitliche Lösung

 

MENNEKES bietet Ihnen zum Aufbau eichrechtskonformer Ladeinfrastruktur ein Komplett-Paket aus einer Hand: eichrechtskonforme Hardware inklusive Anbindung an eine geeignete Abrechnungssoftware, zum Beispiel an die chargecloud, plus die von MENNEKES entwickelte Transparenzsoftware. Selbstverständlich kann alternativ zur MENNEKES Transparenzsoftware auch die Software der S.A.F.E. Initiative verwendet werden.

Die geladene Energie lässt sich vor Ort einfach und komfortabel ablesen. Per eichrechtskonformem Zähler in der Ladesäule ist es möglich, die Nutzer-ID gemeinsam mit den Zählwerten zu signieren und an ein Softwarebackend zu übertragen. Ein auf das Eichrecht ausgelegtes Softwarebackend ist dazu in der Lage, die Daten zu empfangen, aufzubewahren und bei Bedarf zur Verfügung zu stellen. Sie als eMobility-Kunde können mit dem eigenen PC und der MENNEKES Transparenzsoftware jederzeit überprüfen, ob diese Daten den Eichrechtsanforderungen entsprechen.

 

Für das System einer eichrechtskonformen Ladeinfrastruktur ergeben sich damit drei zentrale Bausteine:

 

 

1
Ladesysteme

Generierung der signierten sicheren Datensätze und Datenübermittlung

2
Datenmanagement

Sichere Datenspeicherung und Bereitstellung

 

3
Transparenzsoftware

Überprüfbarkeit der Datensätze


Flexibel, offen, transparent – Ihre Vorteile

  

Alles aus einer Hand
Das offene System von MENNEKES

Die Lösung für Fahrstromanbieter


Wir verstehen unter der „Alles aus einer Hand"-Lösung das gesamte Leistungsportfolio von MENNEKES, bestehend aus

-       eichrechtskonformer Hardware,

-       der chargecloud Software zur professionellen Verwaltung der Ladeinfrastruktur,

-       der Transparenzsoftware, damit Ihre Kunden die signierten Daten eigenständig überprüfen können.

Für Fahrstromanbieter (eMobility-Provider) bietet die eichrechtskonforme Ladeinfrastruktur von MENNEKES entscheidende Vorteile. Die eichrechtskonforme Abrechnung von Energie (Autorisierung via RFID-Karten) schafft für alle Beteiligten Klarheit, Sicherheit und Vertrauen. Durch die Flexibilität der chargecloud lassen sich mit MENNEKES außerdem deutlich gerechtere Tarife schaffen als auf Basis von Flatrates oder Pauschalen. Ganz nebenbei optimieren Sie auch Ihr individuelles Geschäftsmodell.

Mit MENNEKES lässt sich nicht nur rechtssicher Energie verkaufen. Das perfekte Zusammenspiel aller Komponenten in der Gesamtlösung ermöglicht, ganz neue Tarife anzubieten und damit neue Einnahmen zu generieren. 

MENNEKES versetzt somit zum Beispiel Stadtwerke, Energieversorger oder größere Unternehmen in die Lage, selbst eMobility-Provider zu werden, ohne dass sie sich über die Rechtssicherheit Sorgen machen müssen.

Offene und flexible Lösungen sind wichtig, um individuelle Anforderungen professionell zu bedienen und um mögliche Marktbarrieren zu vermeiden. Im Gegensatz zu anderen Ansätzen möchte MENNEKES keine geschlossenen Systeme bzw. Lösungen anbieten, sondern stattdessen ein Leistungsprogramm, das allen Beteiligten die maximale Freiheit gibt, um moderne Ladeinfrastruktur flexibel zu gestalten. Aus diesem Grund haben wir nicht nur die „Lösung aus einer Hand“ entwickelt, sondern auch eine Alternative für Fahrstromanbieter.


Für den Fall, dass Sie die eichrechtskonforme MENNEKES Hardware nicht mit der chargecloud professionell verwalten möchten, können sie auch ein anderes (OCCP-fähiges) Backend einsetzen. Mithilfe der MENNEKES Transparenzsoftware haben Sie dann ein Paket, welches Sie der Eichrechtsbehörde zur Zertifizierung vorlegen können.

Auch mit dieser Alternativlösung für Fahrstromanbieter versetzen wir z.B. Stadtwerke, Energieversorger und größere Unternehmen in die Lage, eine eichrechtskonforme Ladeinfrastruktur – inklusive Verwaltung und Abrechnung –umzusetzen. Je nach Leistungsumfang Ihres Backends sind Sie in der Lage, ein individuelles Geschäftsmodell zu realisieren.



Eichrechtskonforme Hardware | Trusted eMobility by MENNEKES

 

In Sachen Eichrechtskonformität sprechen wir bei MENNEKES von „Trusted eMobility“ – weil unsere Lösungen ein Mehr an Transparenz und Verbindlichkeit schaffen und Sie mit MENNEKES sicher sein können, dass unsere eichrechtskonforme Gesamtstruktur auch zu 100 % vertrauenswürdig betrieben werden kann.


Nachrüstung

 

MENNEKES bietet ein umfangreiches Portfolio an eichrechtskonformer Hardware. Auch, wenn Sie bereits Ladestationen haben, können wir eine Lösung anbieten: Wir prüfen Ihre vorhandene Ladeinfrastruktur und erstellen Ihnen eine individuelle Übersicht aller nachrüstfähigen Ladesysteme.

Mit entsprechenden Umrüstsets können die Betreiber von MENNEKES Ladesystemen die eichrechtskonforme Umrüstung vorbereiten und einige Arbeiten im Vorfeld durchführen. Die Überprüfung und Konformitätsbewertung vor Ort ist weiterhin erforderlich und kann nur durch MENNEKES als zertifizierter Hersteller erfolgen.