Zukunftsfähiges Laden - Charge up your Day!
  • eAuto laden mit Blick in die Zukunft

    Was man beim Kauf einer Wallbox beachten sollte!

    eAuto laden mit Blick in die Zukunft

    Was man beim Kauf einer Wallbox beachten sollte!

Warum braucht man eine Wallbox?


Wer sich beim Kauf der Wallbox direkt sicher für die kommenden Jahre aufstellen möchte, sollte sich mit diesem Thema genauso intensiv befassen, wie mit der Auswahl des dazugehörigen Fahrzeugs. Möchte ich mir zukünftig eine Solaranlage für mein Haus anschaffen? Werde ich mein Zuhause zum Smart Home ausbauen? Welche Kommunikationsstandards werden im smarten Energienetz der Zukunft gelten? Nur wer diese Fragen gemeinsam mit dem Elektroinstallateur des Vertrauens beantwortet, kann sich sicher sein, gut für die Zukunft gerüstet zu sein. 

Wir haben für Sie Tipps und Tricks zusammengestellt, die Ihnen bei der Auswahl der richtigen Wallbox helfen!

 


Schon heute an morgen denken!


So verlockend es für den Moment auch sein mag, die Wallbox auszusuchen, die beim Preis am attraktivsten ist: Günstige Wallboxen sind oft nur für das ganz einfache Laden ausgelegt. Das heißt, außer „Einstecken und Laden“ sind nur wenige Funktionen möglich. Eine intelligente Kommunikation mit dem Smart Home, Anbindungen an Energie-Management-Systeme oder die Anbindung an eine Solaranlage – das alles kann mit einfachen Wallboxen meist nicht realisiert werden. Kommen also neue Anforderungen dazu, muss eine neue Wallbox angeschafft werden oder es stehen teure Nachrüstungen an. Deswegen fragen Sie sich schon heute: Wie will ich zukünftig meine Energie beziehen? Werde ich mein zu Hause in einigen Jahres zum Smart Home umbauen? Auch ein Blick auf die zukünftigen Kommunikationsstandards im Energienetz hilft bei der Auswahl der richtigen Ladelösungen, die auch in vielen Jahren noch die richtige ist.

 


Anbindung an ein Smart Home


Hat eine Wallbox eine intelligente Kommunikationsschnittstelle, kann man sie in ein Smart Home einbinden – für eine zukunftssichere Lösung unabdingbar. Diese Einbindung erfolgt dabei mittels einer Kommunikationsschnittstelle der Wallbox zu einem sogenannten Heim-Energie-Management-System (HEMS). Dieses HEMS ist das „Gehirn“ des Hauses und kommuniziert als zentrale Einheit mit allen angeschlossenen Verbrauchern und Erzeugungseinheiten (z.B. einer Photovoltaikanlage). Außerdem kann das Heim-Energie-Management-System die Verbindung zum Energieversorger, also zu einem intelligenten Netz (Smart Grid) herstellen. Hierzu kommuniziert das Energie-Management-System zukünftig über das vom Energieversorger vorgegebene und in die Verteilung integrierte Smart Meter Gateway sicher mit der Außenwelt. 

Wer also mit seiner Wallbox gut für die nächsten Jahre aufgestellt sein möchte, sollte Wert auf eine intelligente Kommunikationsschnittstelle legen - wie sie zum Beispiel die MENNEKES Wallboxen AMTRON® Xtra und AMTRON® Charge Control haben.


Solarladen
mit AMTRON® Xtra
Kommunikationsstandards
mit AMTRON® Charge Control

Solarladen

 Haben Sie sich schon die Frage gestellt: Wie werde ich die Energie meines Zuhauses zukünftig beziehen? Viele umweltbewusste Eigenheimbesitzer haben bereits heute oder planen künftig den Bau einer eigenen Photovoltaik-Anlage. Um kostengünstig mit der Kraft der Sonne mobil zu sein, braucht es dann eine intelligente Ladeinfrastruktur für das Laden zu Hause und die Anbindung an ein Heim-Energie-Management-System. Mit AMTRON® Xtra erhalten Sie die ideale Wallbox, um Ihr Auto mit der Energie der Sonne zu "betanken".

 

Weitere Informationen zum Thema Solarladen finden Sie hier.

Kommunikationsstandards

Neben dem zukünftigen Bezug der Energie ist auch die Frage nach den zukünftigen Kommunikationsstandards eine entscheidende bei der Auswahl einer zukunftsfähigen Wallbox. Wie kann ich als Kunde schon jetzt eine zukunftssichere Lösung realisieren ohne bereits heute ein Smart Home zu besitzen?

Eine standardisierte Kommunikationssprache für Energie im Allgemeinen und das Smart Home im Speziellen, die zukünftig eine große Verbreitung erfahren wird, ist EEBus. Vereinfacht ausgedrückt ist EEBus die Grundlage für die intelligente Kommunikation im Smart Home und der einzelnen Komponenten im Haushalt untereinander z.B. der Photovoltaikanlage, der Heizung, der Waschmaschine und eben auch dem eAuto inklusive Wallbox. Ganz automatisch kann so für die effizienteste Nutzung der Energie im Haushalt gesorgt werden. „EEBus-Kompabilität“ ist also ein wichtiger Parameter bei der Auswahl der Wallbox für alle eAuto-Fahrer, die heute noch kein Smart Home haben, aber zukünftig eins planen.

 Die Wallbox AMTRON® Charge Control von MENNEKES  ist für EEBus vorbereitet und kann zum gegebenen Zeitpunkt mit einem kostenlos Update auf den aktuellsten Stand gebracht werden.

 

 

Weitere Informationen zum AMTRON® Charge Control finden Sie hier.


Förderung


Das aktuelle Förderprogramm der KfW für private Nutzer von Wallboxen fordert zum Beispiel einen flexiblen, programmierbaren und updatebaren Steuerungseingang. Nur Wallboxen, die diese Voraussetzungen erfüllen, werden mit 900 Euro vom Bund bezuschusst. 

Viele MENNEKES Ladelösungen sind mit einer intelligenten Ethernet-Schnittstelle ausgestattet und können an ein bestehendes Energie-Management-System angebunden werden. Damit entsprechen sie vollumfänglich den im Förderprogramm festgelegten technischen Anforderungen an netzdienliches Laden. Die förderungsfähigen MENNEKES Produkte erfüllen unterschiedlichste Bedürfnisse an das Laden zu Hause. 

Sie möchten mehr zum Thema Förderung erfahren?

Dann schauen Sie hier.


Absicherung und Zugangsschutz




Ist in der Wallbox eine Absicherung enthalten?

Eine Wallbox muss immer über eine geeignete Schutzeinrichtungen gegen Gleich- und Wechselstromfehler verfügen. Diese verhindern, dass Personen einen Stromschlag bekommen, etwa wenn eine Leitung defekt ist. Vermeintlich günstige Produkte ziehen oft teure Installationskosten nach sich, da die Absicherungen nicht im Produkt enthalten sind. Überprüfen Sie also vor dem Kauf, ob in Ihrem favorisierten Modell ein sogenannter Personen- und Leitungsschutz enthalten ist.

Zugangsschutz/Autorisierung

Steht Ihre Wallbox draußen oder im Carport, sollten Sie sich für eine Variante mit Zugangsschutz entscheiden, bei der Sie sich vor dem Ladevorgang autorisieren müssen. So können Sie sicher sein, dass nur Sie an Ihrer Wallbox laden und dass es zum Beispiel nachts keine unerlaubten Zugriffe von Fremden gibt. Mittels RFID-Kartensystem lässt sich der Zugang zur Energieentnahme problemlos schützen.  Mit Ihrem RFID-Chip haben nur Sie Zugang zu Ihrer Ladestation. Bei den MENNEKES Wallboxen AMTRON® Xtra und AMTRON® Premium lässt sich der Zugang zur Energieentnahme zudem problemlos mit der MENNEKES Charge App schützen. Sollen mehrere E-Autofahrer die Wallbox nutzen, lässt sich das über die Zugangskontrolle per RFID in Kombination mit der MENNEKES Charge App ebenfalls leicht umsetzen.