SAM - Charge up your Day!

MENNEKES unterstützt das Forschungsprojekt „SAM - Südwestfalen Autonom & Mobil“

AUTOMATISIERTER, ELEKTRISCH ANGETRIEBENER BUS

Der fahrerlose Kleinbus „SAM“ ist seit dem Frühjahr 2019 auf den Straßen in Südwestfalen unterwegs. Seit dem 13. Juli 2020 wird das automatisiert fahrende Fahrzeug in Lennestadt, also direkt vor der Haustür von MENNEKES eingesetzt.

SAM hat den Weg ins Sauerland gefunden. Um zu erproben ob es möglich ist den öffentlichen Nahverkehr, gerade im ländlichen Raum, umweltfreundlicher und kostengünstiger zu gestalten. Die regionalen Auswirkungen sind bereits jetzt positiv zu bewerten.

Realbetrieb mitten im Alltagsverkehr 

Der elektrisch angetriebene, automatisiert fahrende Kleinbus für 6 Personen ist eine Vorstufe des autonomen Fahrens. Er hält sich während des Betriebes an geregelte Abläufe und gespeicherte Routen. Dabei helfen ihm Kameras, GPS und Sensoren mit Radar und Laser bei der Orientierung, um unvorhergesehenen Hindernissen ausweichen zu können. Das Konzept wurde zuvor von Prof. Knie bereits auf dem Euref- Campus in Berlin, also einem separierten Bereich erprobt. Jetzt geht es in den Realbetrieb mitten in den Alltagsverkehr einer Kleinstadt.

„Mit SAM haben wir gemeinsam mit 9 weiteren Projektpartnern ein sehr innovatives eMobility-Projekt auf die Beine gestellt, mit dem wir zeigen wollen, was zukünftig im ÖPNV möglich ist. In Südwestfalen wurde in den letzten Jahren bereits eine Ladeinfrastruktur mit 70 Ladepunkten des Herstellers MENNEKES aufgebaut, welche mit CO2- neutralem Strom aus Wasserkraft vom lokalen Energieversorger Bigge Energie gespeist und mittels des MENNEKES Cloudsystems Chargecloud bewirtschaftet wird. Das sind optimale Voraussetzungen um derartige Projekte, umweltfreundlich, digital und nachhaltig zu gestalten“, fasst Volker Lazzaro, Geschäftsführer bei MENNEKES, zusammen.

Erproben von modernster Technologie

Die Region Südwestfalen gehört zu den drei stärksten Industrieregionen Deutschlands, hier sind mehr als 150 Weltmarktführer beheimatet. Auch im Bereich Elektromobilität möchte die Region als Innovationstreiber vorn dabei sein und modernste Technologien erproben. Volker Lazzaro unterstreicht den konkreten Nutzen: „Das Erproben modernster Technologien gehört zu einem wesentlichen Betätigungsfeld im Entwicklungsbereich und soll auch mit diesem Projekt zu Lösungen führen, von denen in naher Zukunft auch die Menschen in der Region Südwestfalen profitieren können.

 

Wir können zu Recht stolz darauf sein im Schulterschluss mit  Politik, Wissenschaft  und Privatwirtschaft mit das erste derartige Projekt in NRW sprichwörtlich auf die Straße gebracht zu haben“.  SAM fährt aktuell täglich und kann kostenlos von Jedem genutzt werden, der ein bisschen Zukunft „erFAHREN“ möchte.

Bilder

Impressionen