Ladelösungen im öffentlichen Bereich - Charge up your Day!
  • Charge up in Public!

    Intelligente Ladelösungen für den öffentlichen Bereich

    Charge up in Public!

    Intelligente Ladelösungen für den öffentlichen Bereich

So werden Städte und Energieversorger fit für die Zukunft!

 

Elektromobilität hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen und wird sich auch in Zukunft kontinuierlich weiterentwickeln. Sie ist längst Teil unseres Alltags. Die Zulassungszahlen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge wachsen von Monat zu Monat. Mit steigenden Zahlen verändern sich auch unsere Städte: All diese E-Autos benötigen Strom und werden sich entscheidend auf den Energievertrieb und die Netzstabilität auswirken. Umso wichtiger, sich jetzt und zukünftig als Stadt oder Energieversorger im Markt der Elektromobilität gut aufzustellen!

 

 

Die Anforderungen an Parkplätze in der Stadt verändern sich. Ladestationen und allgemein das Thema eMobility ist heute ein wesentlicher Bestandteil im öffentlichen Raum!

Peter, 44Jahre, Techniker beim lokalen Energieversorger

Geladen wird zukünftig überall dort, wo Autos parken. Gerade im öffentlichen Bereich ergeben sich dadurch wertvolle Chancen für Städte und Energieversorger. Sie suchen Ladesysteme, die sich harmonisch in die Stadtbilder einfügen und an unterschiedlichen Standorten verfügbar sind?  Unsere Lösungen gestalten Ihre Innenstädte umweltfreundlicher und bieten Stromversorgern die Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen.


Was gilt es zu beachten?


Die für das Laden von Elektrofahrzeugen benötigte Energie muss effizient und professionell zur Verfügung gestellt werden. Vom Einzelladepunkt bis hin zu roamingfähigen Ladelösungen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eMobility umzusetzen und wirtschaftlich zu betreiben. Wir zeigen Ihnen wie und beraten Sie umfassend zu Themen wie Abrechnung, Eichrecht, Ladesäulenverordnung und Förderung. 

 

Direkter Netzanschluss

Hierbei müssen die technischen Anschlussbedingungen (TAB) der Versorgungsnetzbetreiber beachtet werden. Wir haben eine in die Ladesäule integrierte Lösung und damit eine Alternative zum indirekten Netzanschluss entwickelt.

Betriebssicherheit

Eine hohe Verfügbarkeit der Systeme wird durch die verschleißarmen Stecker und Mechaniken gewährleistet. Unseren Qualitätsanspruch setzen wir natürlich auch in Bezug auf die verwendete Software und die kommunikativen Anbindungen fort.

Service und Wartung

Wir bieten hierfür u. a. getrennte Zugangsmöglichkeiten für Versorgungsnetzbetreiber und Fahrstromanbieter, einen übersichtlichen Aufbau der elektrotechnischen Verteilung mit freien Zugangsmöglichkeiten sowie komfortable Einstellmöglichkeiten über Webbrowser ohne gesonderte Software-Installation.


Einfache Handhabung

Unsere Ladesysteme enthalten deshalb zum Beispiel eine Benutzerführung über Klartextdisplay, komfortables Freischalten über eine RFID-Karte oder Smartphone-App sowie eine Einhandbedienung zum Öffnen der Klappen und zum Einstecken des Steckers.

Abrechnungsfähigkeit

Das Laden im öffentlichen Raum wird heute schon vom Fahrstromanbieter abgerechnet. Flexibilität der Ladesysteme und Softwarelösungen für die Tarifierung ist entscheidend für ein erfolgreiches Geschäftsmodell. Das Ganze ist natürlich rechtssicher und eichrechtskonform.

Veröffentlichung der Ladepunkte und Echtzeitdaten

Entscheidend ist u. a., dass der Kunde die Ladepunkte auch findet – kein Fahrer fährt los, wenn er nicht über den Status des nächstgelegenen Ladepunktes informiert ist. Während des Ladevorgangs und danach ist es für das Erlebnis des Kunden von entscheidender Bedeutung, die geladene Energie und die daraus resultierenden Kosten in Echtzeit einsehen zu können.


Vandalismusschutz

Wir setzen nur qualitativ hochwertige Komponenten ein,
die immer einen maximalen Schutz gewährleisten.


Produkte


Robust, vernetzungsfähig, zukunftssicher, bedienfreundlich und ein attraktives Design: Wir bieten innovative Ladelösungen für Ihre individuellen Bedürfnisse – von Stand-alone-Ladesäulen bis zu vollvernetzten Systemen. Unsere Hardwareladelösungen können durch eine Monitoring- und Datenmanagementsoftware ergänzt werden. Alle Produkte sind für eine reibungslose Installation anschlussfertig vorverdrahtet.

AMTRON® Professional+

Mit den neuen Professional+ Ladesystemen kommt neueste Elektronik zum Einsatz, die Zukunftssicherheit und Kosten-Nutzen-Effizienz mit sinnvollen Features verbindet, zum Beispiel im Hinblick auf die Funktion „Plug & Charge“ (PnC), ein modernes Energiemanagement oder eine einfache Montage.

zu den Produkten

AMEDIO Professional+

Mit der AMEDIO steht ein starkes Gesamtpaket zum Aufbau einer zukunftsfähigen Ladeinfrastruktur zur Verfügung: hohe Sicherheitsanforderungen, kundenfreundliche Bedienung, Vernetzungsfähigkeit zur Umsetzung anforderungsgerechter Abrechnung, Systemmonitoring und Lastmanagement in einer Qualitäts-Lösung vereint.

zu den Produkten

Smart / Premium Ladesysteme

Der Netzübergabepunkt und der Zählerplatz werden hier von der Ladeinfrastruktur getrennt aufgebaut. Die Ladesäulen werden einzeln oder in Gruppen von der Zähleranschlusssäule aus versorgt, jeder Ladepunkt verfügt aber über einen kommunikationsfähigen Ladepunktzähler.

zu den Produkten

Ladestation Smart T

Überall dort, wo im öffentlichen Raum ein direkter Anschluss an das elektrische Versorgungsnetz gefordert wird, kommt die Ladestation Smart T zum Einsatz. Sie verfügt über zwei Ladepunkte zum Laden des Fahrzeugs; außerdem enthält diese Ladesäule einen integrierten, TAB-konformen Netzanschluss.

zu den Produkten


chargecloud


Die chargecloud ist eine spezielle Software zur professionellen Verwaltung und Abrechnung von MENNEKES Ladeinfrastruktur. Solche Lösungen zur Datenverarbeitung im Hintergrund werden als Backend bezeichnet. Mit Hilfe der chargecloud regeln Sie die Zugriffsberechtigungen der Nutzer und verwalten alle relevanten Kunden- sowie Vertragsdaten. Die chargecloud-Plattform ist unabhängig von Hardware-Anbietern und Energieversorgern und für alle Fahrzeugklassen offen und nutzbar. Umfangreiche Fernsteuer-, Service- und Wartungsfunktionen unterstützen Sie bei der Entstörung. Ein weiterer Vorteil: Die chargecloud ist webbasiert. Somit profitieren Sie umgehend von Verbesserungen und neuen Features.

Managen Sie Ihre
Ladeinfrastruktur
Ladestellen
als Verkaufsstellen
Neue
Geschäftsmodelle
Autorisierung,
Direct Payment, Roaming
Bleiben Sie
flexibel!

Managen Sie Ihre Ladeinfrastruktur

Die chargecloud macht aus dem „elektrischen Gerät Ladesäule“ eine wirtschaftliche Verkaufsstelle für Strom. Sie bietet Ihnen ein professionelles Monitoring Ihrer Ladeinfrastruktur und unterstützt die Auswertung durch die Bereitstellung aller erforderlichen Daten in Echtzeit. Ihren Kunden wird das Auffinden Ihrer Ladepunkte inklusive Statusmeldung ermöglicht. Zudem erlaubt das offene System, beliebige AC- oder DC-Ladesysteme anzubinden, soweit sie mit dem OCPP-Standard kompatibel sind.

 

Automatisierte Prozesse, eine Anbindung an einen zertifizierten Zahlungsdienstleister und ein komplettes Forderungsmanagement runden das Angebot für den Betrieb öffentlicher Ladeinfrastruktur ab.

Ladestellen als Verkaufsstellen

Durch die vielfältigen Möglichkeiten der Preisstellungen an den Ladestandorten hält chargecloud enorme Vorteile für eine faire Abrechnung des Ladevorgangs gegenüber dem Elektroautofahrer bereit. Flexibilität in der Tarifierung wird hier großgeschrieben – Sie können selbst entscheiden, welches Preismodell Sie in welcher Form anbieten möchten. Die vollautomatisierte Generierung von PDF-Rechnungen inklusive E-Mail-Versand, Anbindung an einen professionellen Zahlungsdienstleister und ein integriertes Forderungsmanagement vervollständigen den Billing- und Clearing-Prozess.

 

 

 

Darüber hinaus bietet die chargecloud eine White-Label-App mit umfangreichen Funktionen. Dazu gehören zum Beispiel die Suche eines Ladepunktes über eine Gebietskarte inklusive Echtzeit-Verkehrsinformationen, eine integrierte Navigation, Live-Anzeigen während des Ladevorgangs, Filtermöglichkeiten nach aktueller Verfügbarkeit, Öffnungszeiten, maximalem Ladestrom und Steckertyp.

Die White-Label-App können Sie mit Ihrem eigenen Logo und Ihrer eigenen Farbgebung veröffentlichen – so ist der Marken-Auftritt gegenüber dem Elektroautofahrer stets Ihr eigener. Sie steigern Ihren Bekanntheitsgrad und positionieren sich als Elektromobilitätsspezialist.

Neue Geschäftsmodelle

Wenn man eine Infrastruktur aufbaut, sollte sie zunächst so ausgelegt werden, dass die Ladelösungen vernetzungsfähig sind. Ein erfolgreicher Betrieb setzt zudem voraus, dass Sie die Preise für die Ladevorgänge ohne Einschränkungen gestalten können. Konzipieren Sie Ihr eigenes Fahrstromprodukt. Passen Sie die Preise an die örtlichen Gegebenheiten und Gewohnheiten der Benutzer an.

 

 

Mit der chargecloud stehen Ihnen alle Möglichkeiten und Kombinationen offen, um einen fairen Tarif für sich selbst und für Ihre Kunden zu schaffen. Damit bieten wir Ihnen einen flexiblen Baukasten.

Autorisierung, Direct Payment, Roaming

Autorisierungs- und Kundenverwaltungsmöglichkeiten gestatten es, den Zugriff standortgenau auf berechtigte Kundengruppen zu beschränken. Bestimmen Sie selbst, welche Kundengruppen Zugang zu Roaming-Ladepunkten anderer Anbieter erhalten sollen, und legen Sie den individuellen Tarif für Direct-Payment-Kunden an Ihren Standorten fest.

 

 

 

Mit dem Bezahlverfahren Direct Payment ermöglicht der Fahrstromanbieter dem Nutzer den gesetzlich vorgeschriebenen Ad-hoc-Zugang: Jeder Fahrer eines Elektroautos muss nämlich in der Lage sein, diskriminierungsfrei und ohne so rechnen Sie richtig ab. Autorisierung, Direct Payment, Roaming – einen vorherigen Vertragsabschluss sofort laden zu können. Bezahlt wird die Ladung in dem Fall mit einem webbasierten Bezahlverfahren, zum Beispiel via Kreditkarte.

Unter eRoaming versteht man den Datenaustausch zwischen Charge Point Operator (CPO), also dem Ladeinfrastruktur-Betreiber ohne direkte Kundenbeziehung, und dem Fahrstromanbieter (Mobility Service Provider) mit Endkundenbeziehung. Den Nutzern von E-Fahrzeugen wird durch das eRoaming der Zugang zu Ladestationen verschiedener Anbieter mit nur einer Ladekarte bzw. Lade-App ermöglicht.

Bleiben Sie flexibel!

Werden Sie selbst Betreiber oder Provider und kommerzialisieren Sie Ihre Ladeinfrastruktur mit Hilfe des modularen chargecloud-Angebotes. Sie können auch einzelne Dienstleistungen an externe Partner vergeben.


Eichrechtskonformität


Überall dort, wo Ladestrom fließt und nicht verschenkt wird, muss dies zwingend nach Kilowattstunden (kWh) abgerechnet werden. Eine Zeitgebühr – etwa in Form einer Parkgebühr – kann zusätzlich erhoben werden, aber nicht ausschließlich. Der Gesetzgeber schreibt für kWh-genaues Abrechnen eichrechtskonforme Ladesysteme vor. MENNEKES bietet solche Lösungen.

Zur Umsetzung der Gesetzesvorgaben fordern das deutsche Mess- und Eichgesetz und die Mess- und Eichverordnung die Ermittlung der Messwerte mit einem geeichten Messgerät. Die Korrektheit und Ursprünglichkeit der für die kWh-genaue Abrechnung erforderlichen Ladedaten müssen jederzeit überprüfbar sein. Daraus resultierende Rechnungen sind somit immer zweifelsfrei und rechtskonform.

Weiterhin beinhalten die Datensätze die Zuordnung zum jeweiligen Benutzer der Ladestation. Auch diese muss eindeutig nachweisbar sein.

 

 

Sie möchten mehr zum Thema Eichrechtskonformität erfahren?

Weitere Infos finden Sie hier.


Förderung

Es gibt verschiedene Optionen, die eigene Ladeinfrastruktur mit einer passenden Förderung zu einem guten Teil zu finanzieren. Allerdings ist die Situation nicht in allen Bundesländern gleich. Wenn einzelne Bundesländer keine eigenen Förderprogramme aufgelegt haben, dann kann es immer noch sein, dass es finanzielle Anreize durch Programme des Bundes gibt.

 

 

Alle Informationen über aktuelle Förderprogramme finden Sie hier.

Sie möchten noch mehr erfahren?

Laden Sie sich hier die passende Broschüre runter!

Download