Fach-Informationen von der sauerländischen Quelle

Im sauerländischen Kirchhundem findet am Donnerstag, 1. Dezember, ein Workshop mit dem Thema „Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge – Technik, Betrieb und Förderung“ statt.

Veranstalter ist ElektroMobilität NRW, Gastgeber die MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, die u.a. Hersteller des Ladesteckers für Elektrofahrzeuge Typ2 sind, der Standard für ganz Europa ist. Es werden rund 70 Personen aus der Branche erwartet. Die Veranstaltung war bereits lange im Vorfeld ausgebucht.
Der Ausbau von Ladeinfrastruktur gilt als Schlüssel für die Akzeptanz von Elektromobilität. Ladestationen müssen im Stadtbild und an Fernstraßen genauso präsent sein, wie es Tankstellen seit langem sind. Folgerichtig fördert der Bund den Ausbau öffentlich zugänglicher Ladesäulen. Bereits im Frühjahr hat Bundesverkehrsminister Dobrindt dafür 300 Mio.€ zugesagt. Start ist zu Beginn des nächsten Jahres.

Informationsveranstaltung für Unternehmen und Kommunen
Wir informieren über die technischen Voraussetzungen, die für das Laden von Elektrofahrzeugen erfüllt werden müssen, welche Standards gelten und wie der Betrieb von Ladesäulen abläuft. Nutzen Sie die Gelegenheit, praxisgerechte Modelle und Services kennenzulernen und mit Experten zu diskutieren. Außerdem erfahren Sie alles über die Förderung von Ladesäulen und die Voraussetzungen entsprechend der Ladesäulenverordnung und der Förderrichtlinie des Bundes. Vortragende erläutern, wie das Verfahren zur Beantragung der Bundesmittel ablaufen wird und was es dabei zu beachten gilt.




Die MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG wurde 1935 gegründet und ist Entwickler des europäischen Ladestecker-Standards für Elektrofahrzeuge sowie führender Hersteller von Industriesteckvorrichtungen. Das Unternehmen ist mit Tochtergesellschaften und Vertretungen in über 90 Ländern präsent und beschäftigtweltweit 1.000 Mitarbeiter, davon zwei Drittel in Deutschland. Die  Produktpalette umfasst genormte industrielleSteckvorrichtungen in über 15.000 verschiedenen  Ausführungen und Bauformen sowie alle Felder der Elektromobilität: von der Fahrzeugsteckvorrichtung über das Ladekabel bis hin zu komplexen Ladesystemen.
Die MENNEKES-Gruppe erwirtschaftete im zurückliegenden Geschäftsjahr einen konsolidierten Umsatz von über 140 Millionen Euro. Mehr als die Hälfte des Umsatzes wird im Export erzielt.




Ihr zentraler Ansprechpartner für eine effiziente und klimaschonende Mobilität der Zukunft in NRW ElektroMobilität NRW ist auf Initiative der Landesregierung NRW entstanden, um die Ziele Nordrhein-Westfalens zum Thema Elektromobilität zu erreichen. Unser Ziel ist die Verbreitung von Elektromobilität im Bereich des straßengebundenen Personen- und Güterverkehrs. Die Information der Bürgerinnen und Bürger gehört dabei genauso zu unseren Aufgaben, wie die Unterstützung von Unternehmen, Kommunen sowie Akteuren aus Forschung und Entwicklung in NRW. Dies geschieht durch die Organisation fachbezogener Informationsveranstaltungen, von Workshops und Bürgertagen, Messeauftritten, Vorträgen und der Veröffentlichung von relevantem Informationsmaterial. ElektroMobilität NRW unterstützt Forschung & Entwicklung, bringt Spezialisten zusammen und ist bei Messen, Kongressen und Symposien präsent. Eine weitere zentrale Aufgabe ist die Beratung zu Förderprogrammen auf Landes- und Bundesebene. Wir informieren und beraten alle Interessierten in NRW zu Fördermöglichkeiten von Forschungsprojekten und über die Beschaffung von Fahrzeugen und Lade-Infrastruktur.

Download: MENNEKES_Medieninformation.pdf 59K
Download: MENNEKES_Standort_Kirchhundem.jpg 4,4MB
Download: MENNEKES_Logo.jpg 744K
Download: ElektroMobilitätNRW_Logo.jpg 76K