Intelligentes Lastmanagement - Charge up your Day!
  • Charge up in Control!

    Intelligentes Last- und Lademanagement für Betriebssicherheit und Kostenkontrolle

    Charge up in Control!

    Intelligentes Last- und Lademanagement für Betriebssicherheit und Kostenkontrolle

Ladeströme professionell steuern – mit intelligentem Lastmanagement

Der Aufbau und der Betrieb einer vernetzten Ladeinfrastruktur für Immobilien, Unternehmen und Flottenbetreiber sollten gut geplant sein. Neben der Installation der passenden Hardware sind die professionelle Steuerung und die Möglichkeit der An- und Einbindung in ein entsprechendes Energiemanagementkonzept entscheidend.

Die Lösung ist ein intelligentes, automatisiertes Last- und Lademanagement. Konkret bedeutet dies, dass alle zu ladenden Fahrzeuge mit dem entsprechend notwendigen Strom versorgt werden können.

Betriebssicherheit

Betriebssicherheit

- vorhandene Energieversorgung nicht überlasten
- möglichst viele Fahrzeuge gleichzeitig laden
- dynamische Berücksichtigung von Verbrauchsschwankungen

Kostenreduzierung

Kostenreduzierung

- Spitzenlastvermeidung
- reduzierter Ausbau des Netzanschlusses
- Energiebezug in Zeiträumen günstiger Tarife
- optimale Nutzung erneuerbarer Energien

 

 

Flexibilität und Komfort

Flexibilität und Komfort

- Verfügbarkeit der Ladepunkte erhöhen
- intelligente und dynamische Regelung für möglichst schnelles Laden


Erklärvideo Lastmanagement

 

 


Was ist Lastmanagement?

Stromverbrauch wird in der Energiewirtschaft oft als "Last" bezeichnet. Unter Lastmanagement versteht man daher eine aktive, gezielte Steuerung des Stromverbrauchs und des Energiebezugs. Häufig wird der Begriff im Zusammenhang mit der Elektromobilität genannt. Gemeint ist die Fähigkeit von Ladestationen, nur dann Strom zu beziehen, wenn die Kapazität im Stromnetz dazu ausreicht. Denn das Überschreiten der Netzkapazität kann hohe Kosten verursachen. 

Statisches Lastmanagement

Der maximal zur Verfügung stehende Strom einer Liegenschaft bzw. des Netzanschlusses ist bekannt (Linie dunkelgrau). Aufgrund von Erfahrungswerten ist auch der maximal zur Verfügung stehende Strom der gesamten Ladeinfrastruktur am Anschlusspunkt bekannt bzw. ermittelbar (Linie hellgrau). Statisches Lastmanagement bedeutet, dass in der Ladeinfrastruktur diese Obergrenze des verfügbaren Ladestroms durch eine Fachkraft eingestellt werden kann. Das Lastmangementsystem verteilt den Strom auf alle im Betrieb befindlichen Ladepunkte und vermeidet somit das Überschreiten der Vorgabe.

Statisches Lastmanagement


Dynamisches Lastmanagement

Dynamisches Lastmanagement

Für ein dynamisches Lastmanagement wird in regelmäßigen Abständen der Stromverbrauch der Liegenschaft bzw. des Netzanschlusses gemessen. Aus den ermittelten Werten lässt sich der maximal zur Verfügung stehende Strom für die Ladeinfrastruktur ableiten (Linie hellgrau). Durch das Lastmanagementsystem wird der Ladestrom intelligent an alle angeschlossenen Fahrzeuge verteilt. Diese dynamische Obergrenze des zur Verfügung stehenden Stromes wird nicht überschritten.



Wie funktioniert Lastmanagement?

Intelligentes und vor allem automatisiertes Last- und Lademanagement bedeutet, dass alle zu ladenden Fahrzeuge mit dem entsprechend notwendigen Strom versorgt werden können.

So bleibt in Phasen, in denen viele Fahrzeuge gleichzeitig laden, immer Ihre Betriebs- und Kostensicherheit gewährleistet. MENNEKES bietet diesen wichtigen Baustein als einen wesentlichen Bestandteil vernetzter Ladelösungen an, wenn es darum geht, den Betrieb mehrerer Ladepunkte intelligent und ökonomisch auszusteuern.

Ladelösungen von MENNEKES stehen für sicheres Laden zu jedem Zeitpunkt, immer mit der optimalen Leistungsverteilung und zusätzlich kostenoptimiert.

 


 

Kleine Liegenschaft

Anbindung an Energiemanagementsysteme (EMS)

 

 

Hier kann der Eigenverbrauch von Solarstrom maximiert werden, indem eine Vernetzung mit einem unserer AMTRON® Wallboxen und einem Heim-Energie-Managementsystem stattfindet. Über eine intelligente Schnittstelle kann zukünftig auch die Anbindung an ein Smart Meter Gateway (SMGW) erfolgen.

 


 

Große Liegenschaft

 

Die Professional-Ladesysteme werden per Point-to-Point Ethernet in das bestehende Netzwerk integriert. Ein Professional+ Ladesystem dient dabei als Master für alle anderen Ladesysteme. Bei mehreren Ladepunkten kann die Leistung, die die Fahrzeuge in Summe benötigen, aufgrund begrenzter Netzkapazitäten über der liegen, die der Energieversorger bzw. die Energieverteilung zur Verfügung stellen kann. Hier greift das Lastmanagement als übergeordnete Steuerung ein und stimmt die Ladeströme der einzelnen Ladepunkte aufeinander ab.

 


 

Große Liegenschaft

Blackoutschutz

 

    

Die MENNEKES Ladestationen der Produktreihe AMTRON® Professional und AMEDIO Professional bieten die integrierte Funktion "lokaler Blackoutschutz" in Form eines dynamischen Lastmanagements. Somit ist immer Betriebssicherheit garantiert, da die vorhandene Energieversorgung nicht überlastet wird. Verbrauchsschwankungen der Liegenschaft werden flexibel berücksichtigt. Voraussetzung ist eine Ermittlung der Stromwertvorgabe per zusätzlichem externen Messgerät. Die Vernetzung zwischen dem Energiezähler und der Ladestation kann über eine Direktverbindung oder über eine Ethernet-Netzwerkverbindung erfolgen.

 


 

Große Liegenschaft

Anbindung an ein Energiemanagementsystem (EMS)

 

 

Die Ladeinfrastruktur wird in das Energiemanagement (EMS) der Liegenschaft eingebunden und nutzt dabei die etablierten Schnittstellen und Protokolle. Die Kompatibilität und Interoperabilität ist mit vielen Herstellern von EMS gegeben. Das phasengenaue Lastmanagement beinhaltet die konfigurierbare Schieflastvermeidung.


Lastmanagementfähige Produkte

Mit unseren AMTRON® Professional(+) Wallboxen und unseren AMEDIO Professional(+) Ladesäulen haben wir ein starkes Gesamtpaket zum Aufbau einer zukunftsfähigen Ladeinfrastruktur: hohe Sicherheitsanforderungen, kundenfreundliche Bedienung, Vernetzungsfähigkeit zur Umsetzung anforderungsgerechter Abrechnung, Systemmonitoring und Lastmanagement in einer Lösung.

Unsere Ladesysteme vom Typ Professional(+) bieten die oben beschriebenen Lastmanagement-Funktionen ohne oder in Kombination mit einem gesonderten externen Energiemanagementsystem.

AMTRON® Professional+

AMTRON® Professional+

Unsere Wallboxen AMTRON® Professional sind perfekt auf die Anforderungen im (halb-)öffentlichen Bereich, wie zum Beispiel auf Ihrem Firmenparkplatz oder einem Kundenparkplatz, zugeschnitten.

zu den Produkten

AMEDIO Professional+

AMEDIO Professional+

Mit unseren AMEDIO Professional+ Ladesäulen erhalten vor allem Unternehmer oder Gewerbetreibende eine auf Kosten-Nutzen optimierte Lösung, die mit neuester Technik ausgestattet und auf Langlebigkeit und Zukunftsfähigkeit ausgerichtet ist.

zu den Produkten



Auch unsere bekannten MENNEKES Ladesysteme Smart und Premium bieten bereits integrierte Lastmanagement-Funktionen und Schnittstellen zu Energiemanagementsystemen.

Für mehr Detailinformationen sprechen Sie uns gerne an!

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!

Application Note Flyer Blackout Schutz